Hörspielregie

“Die Legende vom Berg Ararat”

Autor: Yasar Kemal (Türkei)
Genre: Hörspiel
Produktion: RIAS 1985
Bearbeitung: Tayfun Erdem, Götz Naleppa
Musik: Tayfun Erdem
Länge: 119 Min.
Ton und Technik: Röske, Bischke

Mitwirkende: Hürdem Gürel, Erzählung
Erdem, Tayfun (Pianist); Aberg, Lennart (Saxofonist); Hartmann, Hans (Bassist); Temiz, Okay (Schlagzeuger); Erguner, Süleyman (Flöte); Özkan, Talip (Laute)

Inhalt: Eines Morgens steht ein prächtiger, reich geschmückter Schimmel vor Ahmets Hütte. Kein Bewohner des Berges Ararat würde jemals ein solches Geschenk Gottes wieder zurückgeben. Der Pascha aber will seinen Schimmel zurückerobern, er kennt weder Tradition noch altüberliefertes Recht. Des Fürsten Herrscherwahn findet schließlich eine Grenze im Stolz der Menschen, die gegen ihn revoltieren.
Die ‘Legende vom Berg Ararat’ geht auf kurdische Epen aus Ost-Anatolien zurück. Sie spielen in einer kulturellen Umbruchszeit der türkischen Geschichte, in der die osmanische Dynastie mit Brutalität und List ihr Weltreich aufbaute. Wo sie siegte, installierte sie ein »modernes« religiös- gesellschaftliches System, das den alten Stammesfürsten die Macht entzog und die alten Volkstraditionen über Bord warf.
Tayfun Erdem, ein in Berlin lebender türkischer Komponist und Sänger, hat die Legende im Sinne der damaligen Volksänger, der Asik, neu verfasst und sie mit zeitgenössischen, am Jazz orientierten musikalischen Mitteln erzählt.
Mitschnitt einer Veranstaltung im November 1985 in der
Kreuzberger Passionskirche


de_DEDeutsch